Chronik

Im Folgenden können sie unsere gesamte bisherige Vereinschronik gespeichert als PDF-Dateien einsehen, herunterladen und wenn sie möchten ausdrucken, klicken sie um eine Jahr zu betrachten auf das betreffende Jahr. Viel Spass beim Schmökern in der Vereinschronik

Jahreschroniken

2001 2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 Gesamt

Chroniken vom Bau der Sternwarte

2006 2007 2008

Satzung

1. Gründung

Der Verein Sternenfreunde Brombachsee e.V. wurde am 03. April 2001 mit 24 Gründungsmitgliedern in Pleinfeld gegründet. Unsere Mitglieder kommen hauptsächlich aus dem Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen.

2. Ziel

a) Sternwarte Das Ziel des Vereines ist vorrangig die Errichtung einer Sternwarte in Ramsberg. Sie soll dazu dienen, den Mitgliedern optimale Beobachtungsbedingungen, auch für längere Zeitabschnitte, zu bieten.

b) Öffentlichkeits-/Jugendarbeit Auch für die Öffenlichkeit wird die Sternwarte eine wichtige Anlaufstelle sein. Sei es, um nur Planeten und andere Himmelobjekte zu betrachten, oder auch Vorträge über astronomische Themen zu hören. Bereits jetzt bietet der Verein regelmäßige Beobachtungsmöglichkeiten in Ramsberg sowie Vortäge in wechselnden Orten im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen an. In der Jugendarbeit nimmt der Verein regelmäßig am Sommerprogramm der Gemeinde Pleinfeld teil. Hier besuchen an ein bis zwei Abenden Kinder und Jugendliche einen Vortrag und können anschließend an den Fernrohren der Vereinsmitglieder den Sternenhimmel beobachten. Wir werden weiterhin den Schulen des Landkreises anbieten, bei Bedarf astronomische Themen den Schülern zu vermitteln.

3. Status

Der Verein besitzt den Status eines gemeinnützigen, förderungswürdigen Vereines, eingetragen unter Nr. 680 beim Amtsgericht Weißenburg. Er ist somit berechtigt, steuerlich anerkannte Spendenquittungen auszustellen.

4. Beiträge

Die Beiträge pro Kalenderjahr betragen derzeit:

10,00 EUR für Jugendliche unter 18 Jahren, Schüler und Studenten,

30,00 EUR für einzelne Mitglieder und

50,00 EUR für Familien einschließlich aller Kinder.

Eine Aufnahmegebühr wird nicht erhoben. Der Verein ist grundsätzlich für jeden offen. Neue Mitglieder sind gerne willkommen.

5. Satzung

Zur näheren Erläuterung und Ergänzung unserer Ziele, hier ein entsprechender Ausschnitt aus unserer Vereinssatzung:

II.ZWECK § 2 Abs.

1) Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts "Steuerbegünstigte Zwecke" der Abgabenordnung.

2) Der Satzungszweck wird insbesondere verwirklicht durch

a) Die ideelle und materielle Förderung der astronomischen Bildung von Studenten, Schülern und an der Astronomie interessierten Bürgern durch ein Jahresangebot an Vorträgen mit verschiedenen Themenschwerpunkten.

b) Eine breite Öffentlichkeitsarbeit durch den Aufbau einer Sternwarte.

3) Der Verein ist selbstlos tätig; er verfolgt nicht in erster Linie eigenwirtschaftliche Zwecke.

4) Mittel des Vereins dürfen nur für die satzungsgemäßen Zwecke verwendet werden. Mitglieder erhalten keine Gewinnanteile oder Zuwendungen aus Mittel des Vereins.

5) Es darf keine Person durch Ausgaben, die dem Zweck der Körperschaft fremd sind, oder durch unverhältnismäßig hohe Vergütungen begünstigt werden.